historie

Die Historie

Brauhaus am Kloster HistorieIm Jahre 1905 eröffnete Familie Kohlgraf die Klosterschänke auf der Brühler Strasse 108, die sich im Laufe der Jahre zu einem beliebten Treffpunkt für Gäste aus Raderberg, Raderthal und dem Kölner Umland entwickelte.

Mehrere Generationen der Familie Kohlgraf führten das beliebte Traditionslokal bis in die 70er Jahre, dann wechselte die Gaststätte die Besitzer und wurde bis zum Jahr 2009 von verschiedenen Pächtern betrieben.

Nach umfangreicher Modernisierung im Jahre 2009 wurde aus der "Klosterschänke" das moderne "Brauhaus am Kloster". Unter der Planung der Cölner Hofbräu P.J. Früh KG, die schon in ihren eigengeführten Betrieben grosses Fingerspitzengefühl gezeigt hatte in Bezug auf Ausstattung und Design, entstand diese Interpretation eines Kölner Brauhauses, welche aufgrund der konsequenten Umsetzung, den Zusatz "früh Spezialausschank" erhielt.

Noch heute ist das liebevoll gestaltete Gebäude in Familienbesitz.

Die Vermieterin (geb. Kohlgraf) ist die gute Seele des Hauses.

 
Brauhaus am Kloster Köln Historie